Joomla! 3.5 wurde nun veröffentlicht und steht zum Download bereit

Nach mehrmaligem Verschieben der Veröffentlichungstermine, haben die Entwickler des beliebten Content-Management-Systems Joomla!, die neueste Version 3.5 zum Download heraus gegeben. Sie unterstützt nun PHP 7 und bringt für Anwender zahlreiche nützliche Neuerungen mit.

Einer der Neuerungen sind z.B., dass man nun Bilder per Drag-and-Drop in den Texteditor ziehen und so in einen Beitragstext einbinden kann. Module muss man nun nicht mehr an den vom Template vorgegebenen Positionen einbinden, sondern an der Stelle einfügen, wo man es will. Die Buttons zum Einfügen eines Bildes sowie die Buttons „Weiterlesen“ befinden sich jetzt in die Werkzeugleiste. Dies hat den Vorteil, dass Anwender nicht mehr bis nach unten ans Seitenende scrollen müssen. Alle Beiträge einer Kategorie kann Joomla! auch in zufälliger Reihenfolge als Liste oder in Form eines Blogs darstellen, was laut den Entwicklern von Joomla! zu den meist gewünschten Funktionen der Joomla! Nutzer für die neueste Version galt.

Falls neue Updates verfüg bar sind, schickt Joomla! 3.5 nun auf Wunsch eine E-Mail an den Administrator der Website. Die Informationen über die Systemumgebung, in der Joomla! läuft, können Administratoren exportieren. Eine sehr hilfreiche und nützliche Funkion, um in Foren bei bei kommerziellen Support um Rat fragen zu können. Ein kleines verstecktes System sammelt Informationen über das System Joomla! und schickt diese Daten anonymisiert zu den Joomla!-Entwicklern, sodass diese allgemeine Statistiken daraus generieren können, die auf der Joomla!-Homepage einsehbar sind. Unter anderem sieht man dort etwa, mit welcher PHP-Version Joomla! am häufigsten verwendet wird.

Quelle: hier

Einen Kommentar schreiben